Trauernde Erwachsene begleiten - Aufbaukurs (MA HO TT 201123-1/4)

  • MALTESER Qualifizierungskonzept in der Trauerbegleitung:
    Wir unterscheiden nicht mehr in „kleine und große Basisqualifikation Trauer“, sondern in „Trauernde Erwachsene bzw. Kinder- und Jugendliche begleiten - Grund- und Aufbaukurs Trauer“.

    Modul 2: Aufbaukurs Trauernde Erwachsene (ca. 120 Unterrichtseinheiten/UE)
    - Die Blöcke 5-8 können nur zusammen belegt werden.
    - Der Grund- und Aufbaukurs (zusammen 200 UE) ergeben zusammen, die bisherige große Trauerbegleitungsqualifikation Erwachsene.
    - Trauerbegleiter und begleiterinnen, die bereits die kleine Basisqualifikation gemacht haben, können ab Teil 5 (Beginn Aufbaukurs) einsteigen.

    Trauernde zu begleiten ist eine wundervolle Aufgabe, die Empathie, eine wertschätzende Grundhaltung sowie fachliches Wissen und soziale Kompetenz erfordert. Trauerbegleitung und Trauerberatung meint NICHT Therapie!

    Voraussetzung:
    Bereitschaft sich auf das Lernen in einer Gruppe einzulassen, Bereitschaft zur Selbstreflektion und Auseinandersetzung mit den eigenen Verlusten; keine aktuelle Trauersituation; Ausfüllen eines Fragebogens (Selbstauskunft) für die Kursleitung

    Zusätzliche Voraussetzung für die Aufbauqualifikation:
    Mind. Absolvierung des Grundkurses (bisherige kleine Basisqualifikation Trauer); Bereitschaft zu Akkugruppentreffen und Hausaufgaben zwischen den einzelnen Seminarblöcken, Bereitschaft eine praxisorientierte Abschlussarbeit zu schreiben, Teilnahme an Supervision, Hospitationen/Praktika während der Qualifizierungszeit werden empfohlen.

    Alle Termine des Aufbaukurs:
    Teil 5: 23.11.-26.11.2020
    Teil 6: 11.01.-13.01.2021
    Teil 7: 15.03.-17.03.2021
    Teil 8: 31.05.-03.06.2021
    Die Kursteile können nur geschlossen belegt werden!

    Inhaltliche Verantwortung: Malteser Fachstelle Hospizarbeit, Palliativmedizin & Trauerbegleitung, Köln






  • Inhalte:
    - Vertiefung und Aufbau der Themen aus dem Grundkurs
    - Input zu Kinder- und Jugendtrauer; Trauertheorien
    - Trauergruppen
    - Literatur/Musik/Internet in der Trauer
    - Selbstschutz/-pflege
    - erschwerte Trauerprozesse: z.B. Trauer und Trauma, Trauer und Depression, Trauer nach Suizid, Schuld und Scham
    - systemische Aspekte in der Trauer
    - Bestattungen
    - kollegialer Austausch, Praxistransfer/-reflektion, Fallbesprechungen, praktische Übungen
    - selbstorganisierte Arbeit, 3 Std. Supervision, Akkugruppen/kollegialer Austausch, Hospitanz(en)
    - Anfertigen einer Seminararbeit

    Schwerpunkt: Vertiefung/Aufbau, befähigt zu selbstständiger Trauerbegleitung und –beratung in Einzelgesprächen; Durchführung von offenen und geschlossenen Trauergruppen; Aufbau von Strukturen für die Trauerbegleitung; Begleitung erschwerter Trauerprozesse
Leitung:
Cornelia Kehrbaum + Co-Dozenten


Zielgruppe:
Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende, die Trauernde begleiten möchten.


Anmeldeschluss: 13.10.2020

Max. Teilnehmerzahl: 15

Kosten für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. MwSt.): ca. 1.020,00 €

Seminarbeitrag: 1310 EUR

Termin

23.11.2020, 14:00 Uhr - 26.11.2020, 13:00 Uhr

Ort

Malteser Kommende Ehreshoven 27 51766 Engelskirchen