Malteser Integrationsdienste aufbauen und weiterentwickeln - Qualifizierung für Ehrenamtskoordinatoren. (MA FÜ 190123-1/2)

  • Die Menschen, die zu uns nach Deutschland geflohen sind, nehmen uns Malteser als christliche Organisation in die Pflicht. Es ist unsere Aufgabe, diesen Menschen, die mit teils traumatischen Erfahrungen ihren Kulturkreis verlassen haben, zu helfen und die Gesellschaft, zu der sie dazu stoßen, zu unterstützen. Um eine umfangreiche Begleitung für die Geflüchteten zu gewährleisten und somit gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen bauen die Malteser bundesweit den Integrationslotsendienst auf.

    Besondere Bedeutung kommt dabei der hauptamtlichen Koordination zu. Sie hat die Aufgabe, den Dienst aufzubauen, Ehrenamtliche zu gewinnen und zu begleiten, für Vernetzung vor Ort zu sorgen und die Fachlichkeit sicherzustellen.

    In dieser zweiteiligen Seminarreihe werden die Koordinator/innen in Ihre wichtige und vielfältige Tätigkeit eingeführt.

    Termine:
    Einheit 1: 23.01.2019; 10:30 Uhr - 25.01.2019; 13:00 Uhr, Malteser Kommende Ehreshoven
    Seminarbeitrag: 490,00 € zzgl. Unterkunft/Verpflegung ca.: 230,00€; 20 Unterrichtseinheiten

    Einheit 2: 08.05.2019; 10:00 Uhr - 09.05.2019; 16:00 Uhr, Malteser Kommende Ehreshoven
    Seminarbeitrag: 390,00 € zzgl. Unterkunft/Verpflegung ca.: 145,00 €; 15 Unterrichtseinheiten




  • Inhalte:
    Inhalte Einheit 1:
    - Der Integrationslotsendienst und die Rolle und Aufgaben des/der Koordinators/in
    - Aufbau und Führen des Dienstes mit dem Malteser Ehrenamtsmanagement, u.a.:
    - Gewinnung von Ehrenamtlichen
    - Eingliederung von Ehrenamtlichen
    - Kommunikation und Begleitung
    - Anerkennungskultur
    - Vernetzung der Koordinator/innen und Bildung einer kollegialen Unterstützungsressource

    Inhalte Einheit 2:
    - Haltungen und Methoden zu konstruktiver "Interkultureller Begegnung"
    - Kultur und Wirklichkeit
    - Handwerkszeug für Koordinator/innen bei der Integrationsunterstützung
    - Sprache und Kommunikation
    - Umgang mit Anfeindungen und Emotionalisierungen
    - Fluchterfahrungen und Migrationsprozesse verstehen und begleiten
    - Traumata erkennen - sinnvoll als Koordinator/in handeln
    - Reflexionsprozesse gestalten


Leitung:
Einheit 1: Lioba Abel-Meiser, Stephanie Keller Einheit 2: Clemens Metzmacher


Zielgruppe:
Koordinator/innen von ehrenamtlichen Integrationslotsendiensten der Malteser


Anmeldeschluss: 13.12.2018

Max. Teilnehmerzahl: 15

Kosten für Unterkunft/Verpflegung: ca. 375,00 €

Seminarbeitrag: 880 EUR

Termin

23.01.2019, 10:30 Uhr - 25.01.2019, 13:00 Uhr

Ort

Malteser Kommende Ehreshoven 27 51766 Engelskirchen