Trauernde Erwachsene begleiten - Grundkurs (MA HO TT 191205-1/4)


  • MALTESER Qualifizierungskonzept in der Trauerbegleitung:
    Wir unterscheiden nicht mehr in „kleine und große Basisqualifikation Trauer“, sondern in „Trauernde Erwachsene bzw. Kinder- und Jugendliche begleiten - Grund- und Aufbaukurs Trauer“.

    Modul 1: Grundkurs Trauernde Erwachsene begleiten – Vermittlung von Grundlagen (ca. 80 UE=Unterrichtseinheiten)
    - 4 Blöcke(Do-Sa) können nur zusammen belegt werden und sind Voraussetzung für die Teilnahme an Modul 2.

    Trauernde zu begleiten ist eine wundervolle Aufgabe, die Empathie, eine wertschätzende Grundhaltung sowie fachliches Wissen und soziale Kompetenz erfordert. Trauerbegleitung und Trauerberatung meint NICHT Therapie!

    Voraussetzung:
    Bereitschaft sich auf das Lernen in einer Gruppe einzulassen, Bereitschaft zur Selbstreflektion und Auseinandersetzung mit den eigenen Verlusten; keine aktuelle Trauersituation; Ausfüllen eines Fragebogens (Selbstauskunft) für die Kursleitung

    Lehrmethoden: u.a.
    Lernen in der Gruppe, Selbsterfahrung, Selbstreflektion, Impulsreferate, Vortrag, Kleingruppenarbeit, Praxistransfer durch Fallbesprechungen, Gesprächsübungen in Triaden, Rollenspiele, Simulation / Übungen, kreative Methoden, …

    Hospitationen/Praktika während der Qualifizierungszeit werden empfohlen.

    Termine für den Grundkurs (Modul 1):
    Teil 1: 05.12.-07.12.2019
    Teil 2: 05.03.-07.03.2020
    Teil 3: 07.05.-09.05.2020
    Teil 4: 23.07.-25.07.2020

    Inhaltliche Verantwortung
    Malteser Fachstelle Hospizarbeit, Palliativmedizin & Trauerbegleitung, Köln

  • Inhalte:
    Inhalte Grundkurs Trauernde Erwachsene begleiten:
    - Selbsterfahrung / Auseinandersetzung mit der eigenen (Verlust)Biografie
    - eigene und fremde Trauerprozesse und Bewältigungsstrategien erkennen
    - Mythen und Fakten über Trauer / Basiswissen über Trauer
    - verschiedene Trauermodelle – Trauerprozesse
    - Traueraufgaben nach William Worden
    - Rolle des Trauerbegleiters
    - Arten von Trauerbegleitung
    - besondere Verlustarten
    - Rahmenbedingungen/ Erstgespräch/ Auftragsklärung / Ziele/ Grenzen
    - Rituale – Symbole - Spiritualität
    - erschwerte Trauer erkennen
    - Unterschied zwischen Sterbe- und Trauerbegleitung
    - ressourcenorientierte Begleitung / Gesprächsführung – eigene Haltung in der Begleitung von trauernden Menschen
    - Abschiede gestalten
    - Transfer in die Praxis / „üben“
    - selbstorganisierter Arbeit (z.B. Literatur, Recherche o.ä.)

    Schwerpunkt: Grundlagenvermittlung, befähigt zur Trauerbegleitung in Einzelgesprächen mit erwachsenen Trauernden sowie zur Co-Leitung in Gruppenangeboten (im Kontext eines organisierten Dienstes wie z.B. ein Hospizdienst)
Leitung:
Cornelia Kehrbaum


Zielgruppe:
Haupt- und ehrenamtlich Tätige, die durch ihre Tätigkeit mit trauernden Menschen in Berührung kommen und diese begleiten möchten


Anmeldeschluss: 25.10.2019

Max. Teilnehmerzahl: 15

Kosten für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. MwSt.): ca. 700,00 €

Seminarbeitrag: 1080 EUR

Diese Veranstaltung ist ausgebucht, eine Anmeldung ist nur auf Warteliste möglich.

Termin

05.12.2019, 16:00 Uhr - 07.12.2019, 13:00 Uhr

Ort

Malteser Kommende Ehreshoven 27 51766 Engelskirchen