Beratung zur Patientenverfügung (MA HO EK 191121)

  • Kooperationsveranstaltung Malteser Medizin und Pflege Fachbereich Ethik mit Malteser Fachstelle Hospizarbeit, Palliativmedizin & Trauerbegleitung

    Das Thema "Patientenverfügung" findet in der Öffentlichkeit großes Interesse: Vortragsveranstaltungen zum Thema werden gut besucht, mehr als zweihundert Formulare sind über das Internet abrufbar, aber für die Fragen von Menschen, die Rat bei der Erstellung einer Patientenverfügung suchen, finden sich nur wenige Ansprechpersonen.
    Vielen Menschen fällt es schwer, eine Patientenverfügung zu erstellen, die zugleich aussagekräftig ist und ihnen im Ernstfall nicht schadet. Unklar ist den meisten auch, was eine Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung ist und ob diese für sie geeignet ist. Bei der Abfassung des Patientenverfügungsgesetzes hat die Gesetzgebungr keine Beratungspflicht gefordert und auch keine Strukturen geschaffen, die Beratung ermöglichen.
    Den Hauptamtlichen im Gesundheitswesen fehlt häufig die Zeit, Patienten und Bewohner ausreichend zu dieser Thematik zu beraten. Dem Aufbau einer sachgerechten Information und Beratung, die auch von Ehrenamtlichen durchgeführt werden kann, kommt daher immer größere Bedeutung zu. Modellprojekte in Malteser Krankenhäusern belegen, dass Ehrenamtliche in enger Vernetzung mit Hauptamtlichen hier eine wesentliche Unterstützung leisten können.

    Zielgruppe: Ehrenamtliche und Interessierte, die bereit sind,
    • sich theoretisch mit dem Thema Patientenverfügung zu beschäftigen
    • eigene Beratungskompetenz bei der Erstellung von Patientenverfügungen zu entwickeln
    • in einer Beratungssprechstunde (oder im häuslichen Bereich) ratsuchende Menschen zu informieren und bei der Erstellung einer Verfügung zu beraten.



  • Inhalte:
    - Auseinandersetzung mit den ethischen, juristischen, medizinischen und weltanschaulichen Fragen der Patientenverfügung
    - praktische Übungen von Beratungssituationen zur Erstellung einer individuellen Patientenverfügung
    - Klärung von organisatorischen Fragen rund um die Beratung
Leitung:
Karin Gollan, Elena Friedl, Dr. Brigitte Schorz, Dr. Caroline-Susanna Kann


Zielgruppe:
Ehrenamtliche und Interessierte


Anmeldeschluss: 11.10.2019

Max. Teilnehmerzahl: 18

Kosten für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. MwSt.): ca. 135,00 €

Seminarbeitrag: 200 EUR

Diese Veranstaltung ist ausgebucht, eine Anmeldung ist nur auf Warteliste möglich.

Termin

21.11.2019, 11:00 Uhr - 22.11.2019, 16:00 Uhr

Ort

Malteser Kommende Ehreshoven 27 51766 Engelskirchen