Malteser Integrationsdienste aufbauen und weiterentwickeln - Qualifizierung für Ehrenamtskoordinationskräfte (MA FÜ 191022)

  • Die Menschen, die zu uns nach Deutschland geflohen sind, nehmen uns Malteser als christliche Organisation in die Pflicht. Es ist unsere Aufgabe, diesen Menschen, die mit teils traumatischen Erfahrungen ihren Kulturkreis verlassen haben, zu helfen und die Gesellschaft, zu der sie dazu stoßen, zu unterstützen. Der Malteser Hilfsdienst e.V. hat mit dem so genannten "Integrationslotsenprojekt" in seinen bestehenden Verbandsstrukturen bundesweit einen ehrenamtlichen geprägten, aber hauptamtlich flankierten Dienst für eine umfangreiche Begleitung von Geflüchteten aufgebaut. Ziel des Dienstes ist es, die Orientierung zu unterstützen, zum Gelingen der Integration von Geflüchteten in Deutschland beizutragen und somit das Zusammenleben vor Ort zu verbessern.

    Zentrale Akteure des Projektes sind die hauptamtlichen Ehrenamtskoordinationskräfte, deren Hauptaufgabe die Stärkung und Ausweitung des ehrenamtlichen Engagements am Standort vor Ort ist. In diesem Seminar werden die Koordinatoren und Koordinatorinnen in ihre wichtige und vielfältige Tätigkeit eingeführt und erhalten wichtiges Handwerkszeug.



  • Inhalte:
    - Aufbau und Struktur des Integrationslotsendienstes
    - Rolle und Aufgaben der Ehrenamtskoordinationskräfte
    - Aufbau und Führen des Dienstes mit dem Malteser Ehrenamtsmanagement, u.a.
    - Gewinnung von Ehrenamtlichen
    - Qualifizierung und Fortbildung von Ehrenamtlichen
    - Begleitung und Stärkung von Ehrenamtlichen
    - Kommunikation
    - Öffentlichkeitsarbeit
    - Vernetzung und Kooperation
    - Wirkung
    - Werkzeuge und Hilfsmittel
    - Vernetzung der Koordinator/innen und Bildung einer kollegialen Unterstützungsressource

Leitung:
Lioba Abel-Meiser, Stephanie Keller


Zielgruppe:
Neue Ehrenamtskoordinator und -koordinatorinnen im Integrationslotsendienst der Malteser


Anmeldeschluss: 11.09.2019

Max. Teilnehmerzahl: 15

Kosten für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. MwSt.): ca. 265,00 €

Seminarbeitrag: 599 EUR

Termin

22.10.2019, 14:00 Uhr - 25.10.2019, 12:30 Uhr

Ort

Katholisch-Soziales Institut Bergstr. 26 53721 Siegburg