Zugführerlehrgang I/2019 (MA NVZF 190204)

  • Die Zugführerausbildung soll den Lehrgangsteilnehmer befähigen, eine Einheit entsprechend den Aufgaben des Zugführers gem. Teil B Ziffer VI.2.1.2 des Leitfadens auszubilden, zu betreuen und im Einsatz zu führen. Die Ausbildung soll weiterhin dazu dienen, die Persönlichkeit des Lehrgangsteilnehmers zu fördern.

    Eine Anmeldung ist nur mit Zustimmung der verantwortlichen Diözese (Referent Notfallvorsorge) und dem Vorliegen der Teilnahmevoraussetzungen möglich:
    - Erfolgreich abgeschlossene Gruppenführerausbildung gem. AV 11
    - Grundkenntnisse der Ausbildungslehre (Methodik/Didaktik), z.B. Ausbilderlehrgang Block B
    - Malteser Präventionsschulung (kann ggf. auch nach der Zugführerausbildung absolviert werden)
    Die Anmeldung erfolgt über den Referent Notfallvorsorge an die Malteser Akademie.

    Empfehlung: Einsatzerfahrungen mit mind. zweijähriger Tätigkeit als Gruppenführer

    Die Anreise erfolgt am Vortag des Seminarbeginns.

    Seminarpreis inkl. Unterkunft/Verpflegung: 722,- €

    Inhaltliche Verantwortung:
    Malteser Hilfsdienst e.V. -Zentrale-, Abteilung Einsatzdienste/KatS

  • Inhalte:
    Erweiterte führungs- und einsatztaktische Grundlagen gem.
    AV 12 –Zugführerausbildung (mit zivilschutzbezogener Ergänzung für den Katastrophenschutz)
Leitung:
Klaus Albert und Co-Referenten


Zielgruppe:
Führungskräfte die als Zugführer/stv. Zugführer oder Leiter von Sondereinheiten (z.B. SEG, RHS, …) vorgesehen / tätig sind.


Anmeldeschluss: 25.12.2018

Max. Teilnehmerzahl: 18

Termin

04.02.2019, 09:00 Uhr - 10.02.2019, 14:00 Uhr

Ort

Malteser Kommende Ehreshoven 27 51766 Engelskirchen