Palliative Care für Soziale Arbeit (MA HO PP 240603-1/3)

  • Patient:innen mit weit fortgeschrittenen Erkrankungen und ihre Angehörigen haben eine Vielzahl von oft komplexen körperlichen, psychischen, sozialen und spirituell-existenziellen Bedürfnissen. Dies stellt besondere Anforderungen an die Palliativversorgung.
    Das interdisziplinäre Handlungsfeld von Palliativmedizin und Hospizarbeit erfordert sowohl multiprofessionelles als auch professionsspezifisches Wissen.
    Das Curriculum Palliative Care für Soziale Arbeit soll zur Schärfung von professionsspezifischen Kompetenzen der Sozialen Arbeit beitragen.
    Im Kurs wird vertiefend auf Inhalte, Methoden und Profil der Sozialen Arbeit in Palliative Care eingegangen. Voraussetzung für die in diesen Bereichen erforderliche Koordination und Vernetzung ist die Klarheit bezüglich des eigenen Berufsbildes, die spezifischen Kompetenzen sozialer Arbeit und die Bereitschaft zur Kooperation mit den anderen Berufsgruppen. Kommunikative Kompetenz bildet hier einen wesentlichen Baustein, aber auch andere Fertigkeiten psychosozialer Begleitung sind von besonderer Bedeutung.
    In der konkreten Arbeit werden gerade auch die psychosozial und therapeutisch tätigen Berufsgruppen immer wieder mit medizinischen und pflegerischen Fragen und Problemen konfrontiert. Der Kurs vermittelt palliativmedizinische und -pflegerische Inhalte in verständlicher Sprache.

    Dieses Seminar entspricht den Anforderungen nach § 39a SGB V.

    Teil 1: 03.06.-07.06.2024
    Teil 2: 09.09.-13.09.2024
    Teil 3: 25.11.-29.11.2024

    Der Kurs kann nur geschlossen für alle Teile gebucht werden!

    Inhaltliche Verantwortung
    Malteser Fachstelle Hospizarbeit, Palliativversorgung & Trauerbegleitung, Köln

    Für examinierte Pflegekräfte: siehe ggf. Angebot des Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard Hamburg

  • Inhalte:
    - Rolle der Sozialen Arbeit im Kontext von Palliative Care
    - Systemische Haltung und Perspektive auf die Bedarfe in palliativen Versorgungssettings
    - Arbeit mit An- und Zugehörigen
    - Beratungsgespräche
    - Krisenintervention
    - Krankheitsbilder
    - Schmerztherapie und Symptomkontrolle und -pflege
    - Grundlagen von Medizinethik
    - Körperwahrnehmung und Berührung
    - Abschied und Trauer im Kontext Palliative Care
    - Spiritualität
Leitung:
Eva Schumacher, Kathrine Gottwald und Co-Dozenten


Zielgruppe:
Fachkräfte der Sozialen Arbeit in der Hospiz- und Palliativversorgung, Kolleg:innen aus dem psychosozialen und spirituellen Betreuungsfeld


Anmeldeschluss: 22.04.2024

Max. Personenzahl: 18

Kosten für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. MwSt.): ca. 1.380,00 €

Seminarbeitrag: 1.500,00 €

Termin

03.06.2024, 09:30 Uhr - 07.06.2024, 13:00 Uhr

Ort

Malteser Kommende Ehreshoven 27 51766 Engelskirchen