Koordination in der Hospizarbeit (§39a SGB V) (MA HO FÜ 220314 HH)

  • Die Koordination eines Hospizdienstes ist eine anspruchsvolle Tätigkeit. Das Seminar erschließt die wesentlichen Grundlagen für eine erfolgreiche ambulante Hospizarbeit. Es vermittelt kompakt die nötigen Kenntnisse zu den Rahmenbedingungen und zur Durchführung eines ambulanten Hospizdienstes. Dabei trägt die strukturelle Klarheit wesentlich zur eigenen Rollenfindung bei.

    Der Kurs ist anerkannt als Bildungsurlaub nach dem Hamburgischen Bildungsurlaubsgesetz.

    Für die Fortbildung erhalten Sie 12 Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende.

    In der Kostenpauschale von 500 € sind nur der Seminarbeitrag und Getränke/kleine Snacks enthalten. Das Mittagessen und ggf. benötigte Übernachtungen mit Abendessen und Frühstück müssen in Eigenregie erfolgen!

    Corinna Woisin: Dipl. Pflegewiss. (FH), zertifizierte Palliative Care Trainerin, Abteilungsleitung Hospizarbeit, Palliativmedizin & Trauerbegleitung

    Inhaltliche Verantwortung des Seminars:
    Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard
    Halenreie 5 | 22359 Hamburg
    Telefon: 040 – 603 3001
    eMail: hospiz-zentrum.hamburg@malteser.org





  • Inhalte:
    Die regionalen Eigenheiten und die strukturelle Einbindung gilt es ebenso zu berücksichtigen wie die tatsächliche Aufgabenbeschreibung innerhalb des jeweiligen Hospizdienstes.
    Der Kurs ist anerkannt nach § 39a SGB V und wurde nach dem Curriculum „Raß, Margat“ entwickelt.

Leitung:
Corinna Woisin


Zielgruppe:
Koordinator und Koordinatorinnen, Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen, Pflegende, Seelsorger und Seelsorgerinnen etc., die in der Palliativmedizin und Hospizarbeit tätig sind und deren Arbeitsschwerpunkt in der Koordination liegt


Anmeldeschluss: 14.02.2022

Max. Teilnehmerzahl: 15

Seminarbeitrag: 500 EUR

Termin

14.03.2022, 10:00 Uhr - 18.03.2022, 15:00 Uhr

Ort

Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard Halenreie 5 22359 Hamburg