Das eigene Kurskonzept entwickeln - ehrenamtliche Hospizbegleiter schulen (MA HO FÜ HH210906)

  • Bereits seit den Anfängen der Hospizbewegung ist es eine Grundvoraussetzung, ehrenamtliche Hospizbegleiter auf ihre anspruchsvolle Aufgabe vorzubereiten. Für Hospizdienste, die nach §39a SGB V gefördert sind, ist die Qualifizierung Ehrenamtlicher verpflichtend. Diese lässt sich allerdings nicht durch ein Regelwerk standardisieren.

    Regionale Unterschiede in der Hospizlandschaft erfordern individuelle Zugänge. Deshalb entwickeln viele Hospizdienste ihr eigenes Kurskonzept. Das Seminar führt in bestehende Konzepte ein und zeigt die Bandbreite an Kursthemen auf. Dabei wird auf Methoden und Lerntypen eingegangen. Es wird erörtert, welche Schritte bei der Entwicklung eines Kurskonzeptes wichtig sind. Das Seminar wird Raum geben, auf dieser Basis an der eigenen Kurskonzeption zu arbeiten.

    In der Kostenpauschale von 400 € sind nur der Seminarbeitrag und Getränke/kleine Snacks enthalten. Das Mittagessen und ggf. benötigte Übernachtungen mit Abendessen und Frühstück müssen in Eigenregie erfolgen!

    Inhaltliche Verantwortung des Seminars:
    Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard
    Halenreie 5 | 22359 Hamburg
    Telefon: 040 – 603 3001
    eMail: hospiz-zentrum.hamburg@malteser.org





Leitung:
Corinna Woisin, Dr. Margit Gratz


Zielgruppe:
Koordinatoren ambulanter Hospizdienste, Verantwortliche für die Schulung ehrenamtlicher Begleiter


Anmeldeschluss: 27.07.2021

Max. Teilnehmerzahl: 12

Seminarbeitrag: 400 EUR

Termin

06.09.2021, 10:00 Uhr - 08.09.2021, 16:00 Uhr

Ort

Malteser Hilfsdienst e.V.- Diözesangeschäftsstelle Eichenlohweg 24 22309 Hamburg