Hospizprojekte mit Kindern und Jugendlichen (GmS) – So kann´s gehen (MA HO TT 200605)

  • Aus dem Projekt „Gib mir ‘n kleines bisschen Sicherheit“ (GmS) haben sich ganz unterschiedliche Arten und Formate von Hospizprojekten mit Kindern und Jugendlichen entwickelt. Angeleitet und gestaltet von Hospizdiensten /-Einrichtungen haben diese jungen Menschen (sowie deren Lehrkräfte, ErzieherInnen und Eltern) in Kindergärten und Schulen die Möglichkeit, die Themen Sterben, Tod und Trauer zu erarbeiten. Besuche in Kindergärten und Schulen brauchen gute Vorbereitungen, sei es im Vorgespräch mit der Institution oder in der praktischen Umsetzung und Gestaltung von Hospizprojekten mit Kindern und Jugendlichen.
    Hier bietet das Wochenende zahlreiche Informationen und methodisch-praktische Tipps zur Gestaltung von Kindergarten- und Schulbesuchen: Wie bekomme ich einen guten Einstieg? Auf welche Hilfestellungen kann ich zurückgreifen, um Kindern und Jugendlichen in ihren Fragen und Ängste, eigenen Erfahrungen und auch Schweigen gut zu begegnen? Welche Informationen brauchen Lehrkräfte, ErzieherInnen und Eltern zum Thema und rund um das Projekt vor Ort?
    Gleichzeitig bietet diese Schulung Zeiten intensiven Austauschs untereinander und die Möglichkeit, Erlerntes auszuprobieren.


  • Inhalte:
    - „System Schule“ und was es zu beachten gilt (u.a. Berücksichtigung von Schulabläufen/ Stundenplänen; Beachtung von Klausurzeiten und -belastungen bei Schülern und Lehrern; Absprachen mit/ unter Kollegen)
    - Besonderheiten in Kindergärten
    - Einblick in Trauerprozesse und in Trauerreaktionen in verschiedenen Entwicklungsstufen als Beratungsgrundlage für Erzieher und Lehrer
    - Strukturierungshilfen bei der Vorbereitung für Hospizbesuche in Institutionen
    - Kennenlernen von gut funktionierenden Anfangs- und Schlussritualen
    - Voneinander lernen (u.a. Methoden und Materialien zur Sensibilisierung für die Themen Krankheit/ Streben/ Abschied/ Tod/ Trauer im Umgang mit Schülern)
    - Literaturhinweise

Leitung:
Martina Zimmer, Dr. Carmen Breuckmann-Giertz


Zielgruppe:
Alle interessierten haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter in ambulanten Hospizdiensten und stationären Hospizen


Anmeldeschluss: 25.04.2020

Max. Teilnehmerzahl: 16

Kosten für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. MwSt.): ca. 125,00 €

Seminarbeitrag: 200 EUR

Termin

05.06.2020, 12:00 Uhr - 06.06.2020, 17:00 Uhr

Ort

Katholisch-Soziales Institut Bergstr. 26 53721 Siegburg