Instruktoren-Ausbildung "Rollstuhlsicherung" (MA VS 200623)

  • In dieser Ausbildung lernen die Mitarbeitenden im Fahrdienst, die die Fahrzeugführenden in die korrekte Sicherung und Vergurtung von Rollstühlen einweisen, die technischen und didaktischen Hintergründe, die erforderlich sind, um die Anforderungen gem. Regel 4.01 „Einarbeitung / Schulung neuer Mitarbeitenden“ des Handbuchs Fahrdienst zu erfüllen.

    Empfehlung: In jeder Dienststelle sollte mind. ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin diese Ausbildung absolviert haben.

    Voraussetzung: Erfahrung im Fahrdienst

    Eine Anmeldung ist nur mit Zustimmung der entsendenden Dienststelle (Diözese/Region) möglich.

    Seminarpreis inkl. Unterkunft/Verpflegung: 248,- €

    Fachliche Leitung:
    Markus Bensmann/Michael Schäfers, Bereich Notfallvorsorge/Fahrdienst

    Inhaltliche Verantwortung:
    Malteser Hilfsdienst e.V., Zentrale, Bereich Notfallvorsorge/Fahrdienste

  • Inhalte:
    In diesem Seminar werden die Instruktoren, die an ihren Dienststellen (neue) Mitarbeitende in die korrekten Handhabung der Hebebühnen und der bestmöglichen Vergurtung von Fahrgästen in Rollstühlen in den Fahrzeugen einweisen, für diese Tätigkeit in Bezug auf die juristischen Rahmenbedingungen, die technischen Inhalte sowie die didaktisch-pädagogische Gestaltung dieser Einweisungen geschult.
    (Hinweis: Der Part „Rollstuhlsicherung“ ist auch Inhalt des Seminars Aus- umd Fortbildung kompakt für Fahrdienstleiter)
Leitung:
Rainer Petermann, Kai Hemmieoltmanns


Zielgruppe:
Erfahrene Mitarbeitende im Fahrdienst, die die Fahrzeugführenden in den Dienststellen in die korrekte Sicherung und Vergurtung von Rollstühlen einweisen


Anmeldeschluss: 13.05.2020

Max. Teilnehmerzahl: 15

Seminarbeitrag: 248 EUR

Termin

23.06.2020 09:00 - 17:00 Uhr

Ort

Malteser Kommende Ehreshoven 27 51766 Engelskirchen